Das Infanterie Sturmabzeichen der deutschen Wehrmacht 1939 - 1945

Unbekannter Hersteller

 

Trotz des sehr markanten Nadelsystems konnte bis heute kein Hersteller ermittelt werden. Das Nadelsystem wurde hier mittels 4 gestauchten Nieten befestigt.

 

Die Vermutung geht in Richtung "Biedermann & Co, Oberkassel bei Bonn", denn wie Frank Heukemes in seinem großartigen Werk

"Das Sturmabzeichen (allg.) ISBN : 978-0-9823146-0-9"

beschreibt, wurde [... ein ungetragenes, posthum verliehenes Sturmabzeichens des Typs 1.27.3 gefunden und zwar zusammen mit dem Fragment einer Verpackungstüte [...], diese eindeutig dem Hersteller "Biedermann & Co." zuzuordnen ist.

 

Jetzt bleibt nur die Frage; Ist diese Tüte tatsächlich diesem Sturmabzeichen zuzuordnen, oder auf welchem Weg gelang diese Tüte mit in den Nachlass? Wie wir unschwer anhand des "Typ RK"-Infanterie Sturmabzeichens sehen können, ist eine einzelne Tüte leider kein 100%iges Indiz für die Herkunft eines Stückes...

 

 

Variante Silber ohne Durchbruch zwischen Gewehr und Hakenkreuz :

 

Höhe des Abzeichens : 62,72 mm

Breite des Abzeichens : 47,21 mm

Gewicht des Abzeichens : 31,7 g

 

Material des

- Abzeichens : Zink versilbert

- Scharniers : Buntmetall

- Nadel : Buntmetall

- Haken : Buntmetall

 

 

Variante Silber mit Durchbruch zwischen Gewehr und Hakenkreuz :

 

Höhe des Abzeichens : xx,xx mm

Breite des Abzeichens : xx,xx mm

Gewicht des Abzeichens : xx,x g

 

Material des

- Abzeichens : Zink versilbert

- Scharniers : Buntmetall

- Nadel : Buntmetall

- Haken : Buntmetall

 

Vielen Dank an Sven für die Überlassung des Bildmaterials !

 

Variante Bronze ohne Durchbruch zwischen Gewehr und Hakenkreuz :

 

Höhe des Abzeichens : xx,xx mm

Breite des Abzeichens : xx,xx mm

Gewicht des Abzeichens : xx,x g

 

Material des

- Abzeichens : Zink versilbert

- Scharniers : Buntmetall

- Nadel : Buntmetall

- Haken : Buntmetall

 

Vielen Dank an Sven für die Überlassung des Bildmaterials !

Militaria-Ankauf zu fairen Preisen!
Impressum